Garanta Wachau Classic

jetzt Wachau - Eisenstrasse

Tips zur Timingprüfung Spitz

Als Teilnehmer unserer 15. GARANTA Wachau-Classic bzw. als ehemalige Teilnehmer unserer Schulungen will ich Euch eine Hilfestellung zu unserer T-SP SPITZ bei der

15. GARANTA Wachau-Classic geben, nachdem im vergangenen Jahr einige Probleme aufgetaucht sind:

a.)      Ihr startet bei der weißen Fahne zur nächsten freien, exakten Minute – große

         Startuhr steht in Sichtweite und gibt auch einen Ton der letzten 5 Sekunden !

b.)      wichtig ist, dass der Fahrer zur exakten Minute die erste Messstelle auslöst und

         dies sollte so erfolgen, dass der Beifahrer die letzten fünf Sekunden herunter-

         zählt, wobei der Sekundentakt sehr, sehr wichtig ist (üben !)

         also: 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – GO – bei GO löst der Fahrer die erste Messstelle aus

         und der Beifahrer konzentriert sich lediglich auf das exakte Einstoppen, denn

         bei den nächsten Messpunkten muss er auch alleine Auslösen, warum nicht schon

         bei der ersten Messstelle ?

c.)      weiter dann (ich bevorzuge eine analoge Uhr) 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – GO auch hier

         muss der Fahrer alleine den Zeitpunkt der Auslösung selbst entscheiden !!

         warum nur 5 ? - „GO“ war ja schon eine Sekunde !

         nächste Sektion ist insgesamt 5 Sekunden, also 4 – 3 – 2 – 1 – GO usw.

was ist wichtig:     erstens Taktgefühl für eine Sekunde

                            zweitens der Beifahrer konzentriert sich nur auf die Uhr

                            sollte wirklich einmal etwas Danebengehen, so kann man rasch

                                      und ohne Debatten auf die Tageszeit gehen – so kann

                                      man ev. nachfolgende Zeiten noch einmal „retten“ !

                            die Zeiten gut sichtbar notieren und im „Trockenen üben“ !

                            man kann natürlich auch die Zeiten auf einer analogen Uhr

                                      mit einem Glasfaserstift (edding 400) kennzeichnen

                                      und nachher mit einem Nagellackentferner entfernen

                            die exakte Auslösung der Uhr, zur Minute ist sicherlich das

                                      Wichtigste

                            wichtig ist auch ein kurzes, prägnantes Zählen

ev. Takt mit Handzeichen anzeigen                                   

was sollte man nicht machen:

                            bei dieser langen Prüfung die Gesamtzeit hinauzählen !

                            man wird müde !

nur bei T-SP SPITZ max. 2 Punkte pro Messung, also max.Punkte 16

Dies ist ein persönlicher Tipp von mir. Jeder kann machen, was er für optimal hält.

Ich hoffe lediglich, dass ich Euch ein bisschen geholfen habe und wünsche Euch in

Zukunft viel Erfolg !

Unsere nächste 19.Schulung in Maria Taferl:   07. bis 09. April 2017

(Ausschreibung demnächst)

Verein zur Ausrichtung von Oldtimer-Veranstaltungen | Lehen-Hauptstraße 4, A-3652 Leiben | V-Register: ZVR-Zahl 420 545 638 

Sparkasse NÖ Mitte West MELK | Wachau-Classic VzAvO | IBAN: AT67 2025 6000 0095 2713 | BIC: SPSPAT21XXX

Margareta Trümmel

+43 676 615 99 26
margareta.t@gmx.at

Peter Schöller

+43 677 614 750 00
schoeller@map-edv.at

Harald Neger

+43 676 423 2026
harald.neger@gmx.at

Gerhard Schuberth

+43 676 4514 000
presse@wachauclassic.at